Motive: von Aktmalerei bis Stillleben

Landschaftsmalerei

Die Landschaft ist sicherlich eins der reizvollsten Themen, die sich dem Künstler bieten. Naturszenerien sind immer wieder anders, je nach Gegend, Jahreszeit oder Stunde; und dasselbe Motiv kann unter dem wechselnden Spiel des Lichts ein ganz verschiedenes Aussehen annehmen. Ungeachtet der Vorliebe für eine bestimmte Art der Landschaft, tragen die Werke aller namhafter Künstler den Stempel einer ganz eigenen Interpretation, oft beeinflusst durch die Kunst der Stilepoche, in der das Werk entstand.

abc
Drei Konstruktionsmodelle zum gleichen Motiv mit Änderung der Perspektive

 

In der ABC Kunstschule Paris sind gleich zwei der Lernstufen dem umfassenden Thema Landschaftsmalerei gewidmet. Viele praktische Tipps und Anregungen erwarten Sie. Lesen Sie hier einen Auszug aus dem Fernkurs-Studienmaterial zum Thema „Landschaftsmalerei – Die Bildanlage“:



„Die Natur bietet zwar Bilder von ungewöhnlicher Vielfalt. Motive gibt es im Überfluss, aber sie gehen ineinander über und sind nicht säuberlich voneinander getrennt. Auf der Suche nach einem zu gestaltenden Bild muss der Künstler also aus dieser verwirrenden Vielfalt ein besonders bezeichnendes Motiv auswählen, das in Linien und Wirkung den Charakter der betreffenden Landschaft zusammenfasst und am besten zum Ausdruck bringt. Er muss ergründen, wie sich sein Motiv am besten zu Papier bringen lässt, den besten Ausschnitt finden, der es am vorteilhaftesten zur Geltung bringt. Man kann noch weiter gehen und sagen, dass der gewählte Ausschnitt unter Umständen verbessert werden kann. Dies ist völlig erlaubt und manchmal ist es sogar notwendig, Einzelheiten abzuändern, damit das Motiv den Gesetzen der klassischen Kompositionslehre entspricht, die verlangt, dass ein Motiv einen Schwerpunkt hat, ausgewogen und in sich geschlossen ist. (...)“

 

 

 

 

Wollen Sie mehr zu diesem Thema erfahren, fordern Sie unverbindlich unser Gratis-Informationsmaterial an.


 

abcabcabc